Kundenservice: +49 (7072) 60098-0

FAQs

Gibt es Umwelteinflüsse die sich auf das Abdichten auswirken?

Um ein optimales Ergebnis bei der Abdichtung mit MEZ-AEROSEAL zu erreichen sollte die Luftfeuchtigkeit nicht über 40% liegen. Sollte dies jedoch aufgrund der Gegebenheiten nicht möglich sein, empfiehlt es sich die Ansaugluft vor dem Equipment mittels Heizwärmer zu erhitzen und die Luftfeuchtigkeit dadurch zu reduzieren.

Was muss beim Abdichten in geschlossenen Räumen beachtet werden?

Beim Abdichten in geschlossenen Räumen sollten alle Rauch- und Feuermelder sowie Sprinkleranlagen vorher abgeschaltet werden, da diese beim Abdichtungsvorgang anspringen könnten.

Wie groß darf eine einzelne Leckage maximal sein?

Mit Hilfe von MEZ-AEROSEAL können Leckagen mit einer maximalen Breite von 1,5 cm abgedichtet werden. Bei einer größeren Fläche kann nicht mehr sichergestellt werden, dass die Leckage komplett verschlossen wird. Größeren Flächen sollten manuell verschlossen werden.

Welche Bauteile sollten vor dem Abdichten entfernt werden?

Vor dem Abdichten sollten beispielsweise Sensoren oder Messkreuze, welche den Volumenstrom messen, entfernt werden, da die Funktionalität dieser Bauteile durch das Abdichten beeinflusst werden könnte.

Bauteile wie Jalousie- oder Brandschutzklappen müssen vor dem Abdichten mit MEZ-AEROSEAL nicht aus dem Kanalnetz entfernt werden. Lediglich die Klappen sollten geöffnet sein, damit der Dichtstoff hier problemlos seinen Weg hindurch findet.